Zur Storchenschule in Masuren

Gestern sind wir über Straßen unterschiedlicher Qualität -von Autobahn bis übelster Schlaglochpiste war alles dabei – 200 km von Elbing an einen der nördlichen Seen in Masuren gefahren.

Camp Park Sonata am Nordufer des Dargin Sees war unser Ziel. Ein riesiges naturbelassenes Areal – so macht Camping Spaß.

Wir haben gestern und heute viel gebadet und auf zwei kleineren Fahrradtouren die Umgebung erkundet. So entdeckten wir auch die Storchenschule im naheliegenden Ort Harsz.

Man könnte es hier in der Gegend gut länger aushalten. Morgen geht’s aber weiter kurz hinter die Grenze in Litauen. Am Fluß Neumunas wartet ein Campingplatz auf uns.

Autor: Travelling-Rainer

Begeisterter Wassersportler. Nach 30 Jahren mit SY Swantje nun demnächst mit kleiner Verdränger-MY unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: